Miteinander Alt werden im Attergau

Informationen

Das Pflegekonzept ist der Strukturrahmen für die Wohn- bzw. Lebenssituation unserer BewohnerInnen.

In der Pflegekonzeption sind die Grundlagen der Arbeit im Pflegebereich schriftlich und verbindlich festgelegt. Sie stellt den Handlungsrahmen für unsere MitarbeiterInnen dar.

Das Pflegekonzept des Attergauer Seniorenheimes wurde auf Grundlage letzter , zur Verfügung stehender, wissenschaftlicher und pflegerischer Erkenntnisse im August 2010 überarbeitet und ergänzt und unterliegt ständiger Anpassung und Adaption an die Bedürfnisse unserer BewohnerInnen und an die gesetzlichen Rahmenbedingungen.

Ziel

Dieses Konzept soll zur Transparenz und zur Orientierung der BewohnerInnen,  Angehörigen, Betreuer und MitarbeiterInnen dienen.

Gleichfalls dient es zur Außendarstellung gegenüber den zuständigen Behörden.

Zielgruppe

Langzeitpflege

Alte und hochbetagte, pflegebedürftige Menschen, die zu Hause nicht mehr alleine zurechtkommen und bei denen eine Unterstützung durch die Betreuung zu Hause/ Tageszentren (derzeit nur Attnang Puchheim) nicht mehr ausreicht.

Für Menschen, die um Förderung beim SHV ansuchen ist für eine Aufnahme mindestens Pflegegeldstufe 3 erforderlich. Es gelten die Regelungen und die Durchführungskriterien des SHV Vöcklabruck

Kurzzeitpflege

Wenn pflegende Angehörige Urlaub machen wollen, zur Rehabilitation und Erholung nach einem Krankenhausaufenthalt bzw. als Wiedereinstiegshilfe für eine selbständige Lebensführung zu Hause gibt es für alte Menschen, die Unterstützung brauchen, – nach Maßgabe freier Plätze - die Möglichkeit der Kurzzeitpflege (mit einer Aufenthaltsdauer von bis zu 6 Wochen). Auch ein Probewohnen, um die Entscheidung eines Einzuges in ein Alten- und Pflegeheim zu erleichtern, mit einer Dauer bis zu 2 Wochen, ist möglich.

 

Ausschlusskriterien

· Neurologische und psychiatrische Krankheitsbilder mit schwerer Selbst- und/oder Fremdgefährdung, wo Anhaltungsmaßnahmen notwendig sind Psychiatrische Krankheitsbilder, die andauernde und/oder kurzfristige ärztliche Anwesenheit erfordern

· In unserem Pflegeheim können nur HeimbewohnerInnen aufgenommen werden, deren Erkrankung keine dauernde ärztliche Anwesenheit oder besondere medizinische Voraussetzungen (z.B. Beatmung) erfordert.

Voraussetzungen für die Aufnahme von Personen, die eine physische oder psychische Beeinträchtigung aufweisen:

Außer den oben genannten Voraussetzungen keine.

Pflegekonzept